Vision und Nachhaltigkeit

Energiekonzept 2050

Der effiziente Einsatz und die Schonung unserer Ressourcen ist ein wichtiges Ziel des städtischen Energiekonzepts 2050 und des Umweltkonzepts. Dazu gehört auch das gemeinsame Nutzen, Teilen oder Sharing von Gegenständen und Dienstleistungen. Umwelt und Energie der Stadt St.Gallen engagiert sich deshalb im Projekt ShareGallen und unterstützt regionale und in der Region tätige nationale Sharing-Initiativen. Im Hinblick auf konkrete Massnahmen zur Gestaltung des Sharing in der Stadt sieht sich die Stadt St.Gallen vor allem als Vorbild, Katalysatorin, Vernetzerin und Förderin. Der Aufbau des Netzwerks hat in enger Zusammenarbeit und in einem partizipativen Prozess mit dem Verein Ostsinn und den verschiedenen Organisationen stattgefunden.

Erleben statt besitzen

Teilen schont nicht nur die Ressourcen, es fördert auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Erleben statt besitzen – wer Gegenstände oder Dienstleistungen teilt, tritt automatisch in Kontakt mit anderen Personen und pflegt soziale Kontakte. Ressourcen werden geteilt, die Umwelt geschont. Zudem werden Platz und Geld gespart. Meist werden qualitativ hochwertige und hochpreisige Gegenstände geteilt und damit dem Kauf von Billigprodukten entgegengewirkt. Ein solches Netzwerk kann deshalb auch als «Wertegemeinschaft» und als Beitrag zur regionalen Kreislaufwirtschaft aufgefasst werden.

Vision

Ziel ist der Aufbau einer Organisationsstruktur, die sich in der Stadt etabliert und dass alle aktiven Sharing Initiativen sich mit ShareGallen assoziieren. Geplant sind öffentliche ShareGallen Veranstaltungen die jährlich stattfinden sowie Vernetzungsanlässe für die Initiativen.